Suche in unserer Datenbank:

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

16.05.2018 | 23:23 Uhr

Venus Medtech erhält Kapitalbeteiligung von DCP Capital zur Beschleunigung der Entwicklung der Herzklappentechnologie sowie zum internationalen Vertrieb

Hangzhou, China (ots/PRNewswire) - Venus Medtech hat bekannt
gegeben, dass es eine definitive Investitionsvereinbarung mit DCP
Capital abgeschlossen hat. Venus Medtech verwendet die erhaltenen
Mittel zur Beschleunigung des Ausbaus und der Internationalisierung
der bestehenden Klappenprodukte, zur Unterstützung des Unternehmens
zwecks raschen Eintretens ins klinische Forschungsstadium seiner
neuen Technologie zur Behandlung von Erkrankungen der
Mitral-/Trikuspidalklappe sowie zum Aufbau einer soliden Grundlage
für das Unternehmen zwecks Eintretens in den internationalen
Herzklappenmarkt.

Angesichts der wachsenden Wirtschaft und einer alternden
Bevölkerung steigt das Auftreten von Aortenklappenkalzifikation und
wird bald der Hauptgrund für Herzklappenerkrankung in China
darstellen. Momentan sind chirurgische Eingriffe für
Aortenklappenersatz (SAVR) weitverbreitet, aber das Risiko eines
chirurgischen Traumas ist hoch und die postoperative Heilung langsam.
Die meisten älteren Patienten vertragen solche Eingriffe nicht. Nach
16 Jahren rascher Entwicklung ist die Technologie für den
Transkatheter-Aortenklappenersatz (TAVR) schrittweise zur
Hauptbehandlung von Aortenklappenerkrankungen auf der ganzen Welt
geworden. Gemäß den aktuellen Indikationen gibt es mindestens 500.000
Patienten in China, die eine TAVR-Indikation aufweisen, und die
Mehrheit davon wird nicht zur Behandlung im Krankenhaus aufgenommen.
Zusätzlich zur Aortenklappenerkrankungen sind Erkrankungen der
Mitral-/Trikuspidalklappe ebenfalls häufige Herzklappenerkrankungen.
Gemäß Schätzungen gibt es in China über 10 Millionen Patienten mit
Mitralinsuffizienz (MR) und Trikuspidalklappenregurgitation (TR),
aber die Quote der chirurgischen Behandlungen beträgt wenige als 2%.
Der therapeutische Markt in diesem Bereich ist besonders
vielversprechend.

Venus Medtech hat die Bereiche Forschung, Entwicklung und Vertrieb
von medizinischen Geräten für Herzklappenerkrankungen während Jahren
aufgebaut. Das Unternehmen verfügt weltweit über mehr als 300 Patente
für die Klappentechnologie sowie über einen umfassenden sowie
strengen Schutz der Rechte an geistigem Eigentum. Das TAVR-Produkt
der ersten Generation des Unternehmens, das sogenannte VenusA-Valve
Percutaneous Interventional Aortic Valve System, ist das erste
interventionelle prothetische Klappenprodukt, das von der China Food
and Drug Administration im April 2017 zugelassen wurde. Es begründete
eine neue Ära von Interventionskardiologie in China und wurde zu
einem Vorbild für in China entwickelte innovative medizinische
High-End-Geräte.

Venus Medtech verfügt über eine tiefgreifende und umfassende
Position in der Behandlung von Herzklappenerkrankungen. VenusP-Valve,
ein Transkatheter-Pulmonalklappensystem, ist die erste
selbstexpandierende Pulmonalklappe der Welt. Sie wurde bereits 178
Mal in 27 Zentren in nahezu 20 Ländern und Regionen implantiert. Die
Zulassung des Unternehmens in China wurde bereits abgeschlossen und
in der EU wird diese demnächst erfolgen. Es wird erwartet, dass China
und Europa die Börsennotierung im Jahr 2019 genehmigten wird. Zudem
wird Venus Medtech diese neue Investition verwenden, um die
Entwicklung von Geräten für den Mitral-/Trikuspidalklappenersatz zu
beschleunigen. Es wird erwartet, dass die klinische Prüfungsphase
2019 erreicht wird und dass nachhaltige Entwicklungsimpulse für das
Wachstum des Herzklappengeschäfts nach fünf Jahren wirksam werden.

Eric Zi, Mitgründer und CEO von Venus Medtech, sagte: "Wir freuen
uns sehr, dass wir DCP als langfristigen Wertschöpfungspartner
gewinnen konnten. Das Unternehmen wird von der 25-jährigen
erfolgreichen Investitionserfahrung des in China durch David Liu
geleiteten DCP-Teams profitieren. Insbesondere hoffen wir, dass wir
die umfangreiche Investitions-/Akquisitionserfahrung sowie die
Portfolio-Management-Fähigkeiten von DCP nutzen können, um die
Expansion von Venus Medtech zu beschleunigen."

"DCP freut sich, die Möglichkeit zu haben in Venus Medtech zu
investieren", sagt David Liu, Vorstandsvorsitzender von DCP. "Wir
sind äußerst beeindruckt vom hervorragenden Managementteam, den
soliden technologischen Fähigkeiten sowie dem fundierten
Branchenwissen des Unternehmens. Wir freuen uns, unser Netzwerk und
Kompetenzen vollständig zu nutzen, um Venus Medtech in der nächsten
Entwicklungsphase zu unterstützen."

"Venus Medtech wird geführt durch ein Managementteam mit einer
globalen Vision und einem starken sozialen Verantwortungsgefühl. Wir
fühlen uns geehrt, mit einem solchen Unternehmen zusammenzuarbeiten,
um es zu einem globalen Akteur für medizinische Geräte zu machen",
fügte Wayne Wang, Geschäftsführer von DCP, hinzu.

Die Erlöse werden in die Bereiche F&amp;E, Produktion sowie zur
Erweiterung des Vertriebsnetzwerkes von Venus Medtech investiert, um
so eine rasche Entwicklung des Unternehmens anzutreiben.

Haoyue Capital agierte im Rahmen dieser Transaktion als exklusiver
Finanzberater.

Informationen zu Venus Medtech:

Venus Medtech ist ein führender chinesischer Entwickler von
Herzklappen. Das Unternehmen mit Sitz in der Hangzhou National
Hi-Tech Development Zone konzentriert sich auf die Forschung und
Entwicklung von international marktführenden künstlichen Klappen für
das Herzkreislaufsystem mit kommerziellen Anwendungen und hat solche
Produkte sowohl in China als auch auf der ganzen Welt erfolgreich
entwickelt.

Venus Medtech widmet sich voll und ganz der Forschung und
Entwicklung und hat bereits zum zweiten Male als weltweit erstes
Unternehmen Modelle für neue Klappensysteme hergestellt: das
Transkatheter-Klappensystem mit Preloading-Technologie und das
selbstexpandierende Transkatheter-Pulmonalklappensystem
(VenusP-Valve). Seit 2013 hat Venus Medtech Investitionen erhalten
von Qiming Venture Partners, Sequoia China und Goldman Sachs.

Weitere Informationen finden Sie unter http://en.venusmedtech.com

Informationen zu DCP:

DCP Capital ("DCP") ist eine Private-Equity-Gesellschaft mit
Schwerpunkt auf Großchina. Das DCP-Team hat zuvor das
Private-Equity-Geschäft von KKR und Morgan Stanley in China geführt
und kann eine hervorragende langfristige Erfolgsbilanz über mehrere
Zyklen hinweg vorweisen. In den letzten 25 Jahren hat das DCP-Team
mehrere erfolgreiche Transaktionen getätigt und zahlreiche
Branchenführer geschult, darunter Ping An Insurance (Group) Company
Of China, China Mengniu Dairy Co, Qingdao Haier Co, China
International Capital Corp, China Modern Dairy Holdings, United
Envirotech, China Cord Blood Corp, Fujian Sunner Development Co, Far
East Horizon, Hengan Group, Belle International Holdings, Fujian
Nanping Nanfu Battery Co, COFCO Meat Holdings, Yongle Appliance, Asia
Dairy, Uxin Group, Tarena International Inc. Durch die Kombination
der globalen Anlageperspektive und des umfangreichen lokalen
Netzwerks hat das DCP-Team ein fundiertes Branchenwissen sowie solide
operative Fähigkeiten aufgebaut. Als nachhaltiger Anleger widmet sich
DCP dem Aufbau von langfristigen Win-Win-Partnerschaften mit
Portfolio-Unternehmen und bietet Unterstützung im Rahmen von
Wertschöpfungsinitiativen.



Pressekontakt:
Elizabeth
+86-10-5272-3096
wujuan@venusmedtech.com

Original-Content von: Venus Medtech (Hangzhou) Inc., übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.

 



OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit