Suche in unserer Datenbank:

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

16.05.2019 | 18:01 Uhr

Hangzhous IC-Projekte mobilisieren in Q1 Investitionen in Höhe von 163 Mio. RMB, 24,1 Prozent mehr als im Vorjahr

Hangzhou, China (ots/PRNewswire) - Die IC-Projekte (IC=integrierte
Schaltung) von Hangzhou, Hauptstadt der Provinz Zhejiang im Osten
Chinas, hat im ersten Quartal dieses Jahres Investitionen von 163
Mio. Yuan angelockt, eine Steigerung von 24,1 gegenüber dem Vorjahr.
Diese Daten hat das Büro für Investitionsförderung von Hangzhou
herausgegeben.

Der IC-Sektor hat sich zu einem Eckpfeiler der elektronischen
Informationsindustrie in Hangzhou entwickelt und 2018 einen Umsatz
von 19,1 Mrd. Yuan erwirtschaftet.

Hangzhou ist eines der wichtigsten IC-Designzentren in China. Dort
sind 122 IC-Konzerne angesiedelt, viele davon Marktführer.

So hat beispielsweise Hangzhou C-SKY Microsystems Co., Ltd.,
Chinas einziger Anbieter einer eigenentwickelten integrierten
32-Bit-CPU, 2001 in Hangzhou seine Zelte aufgeschlagen. Seine
Produkte wie Elektronikgeräte, Chips und grundlegende
Softwareprodukten genießen im ganzen Land einen ausgezeichneten Ruf.

In der Stadt haben sich IC-Designhäuser wie Hangzhou Silan
Microelectronics (ein führender chinesischer Integrated Device
Manufacturer oder IDM), Sage Microelectronics (dessen Bridge-Reihe
bei verkauften Stückzahlen weltweit den dritten Platz belegt) und
Hangzhou ZhongKe Microelectronics (dessen Chips im
Beidou-Satellitennavigationssystem verbaut sind) angesiedelt.

Derweil wird Hangzhou für Fachkräfte aus Wissenschaft und
Technologie immer attraktiver. Laut Statistik lag der Nettozulauf
solcher Fachkräfte 2018 bei 12,6 Prozent, was Shanghai mit 2,07
Prozent und Peking mit 0,24 Prozent übertrifft.

Diese Erfolge sind auf Initiativen der Stadt zurückzuführen, mit
denen günstige Rahmenbedingungen für das Wachstum eines innovativen
IC-Sektors geschaffen wurden.

Im Januar 2018 verkündete Hangzhou die Gründung der Qingshan Lake
Micro-Nano Smart Manufacturing Town mit Fokus auf intelligente
Sensoren und Chip-Designs, F&amp;E, Versuche und Verpackung sowie
Anwendungsintegration intelligenter Sensoren. Bislang wurden dort in
26 Micro-Nano-Projekte 7,92 Mrd. Yuan investiert.

Um die Rolle der IC-Industrie in der Informationswirtschaft zu
stärken, hat Hangzhou im Juli 2018 Sonderregelungen erlassen, um
relevante Projekte zu fördern und Sonderförderungen für
IC-Unternehmen zu ermöglichen.

Hangzhous IC-Industrie deckt die gesamte Industriekette ab:
Design, Fertigung, Verpackung und Test, Materialien, Geräte und alle
anderen Bereiche. Laut einem Funktionär des Büros für
Investitionsförderung von Hangzhou liegt die Stadt chinaweit beim
Design von integrierten CPU, Mikro- und Millimeterwellen-IC sowie
digitalen Audio- und Videolösungen an der Spitze. Das Büro will die
Entwicklung des IC-Sektors gemeinsam mit relevanten Institutionen und
Unternehmen weiter voranbringen.



Pressekontakt:
Silvia
+86-151-1792-5061

Original-Content von: Hangzhou Investment Promotion Bureau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.